Kreuzzug für den Frieden

Es beginnt! Ukrainer stehen auf!

Schicken wir den Friedensmärschen all unsere guten Gedanken und daß es ohne Gewalt zu einem guten Ende, Frieden und Freiheit führen wird! Lesen

 

»Anakonda. Die NATO auf Reptilienniveau.«

Mach den CETA Check!

Befrage deinen Europaabgeordneten zum geplanten Freihandelsabkommen

 
 
Vorstandssitzung des Stadtverbandes Stralsund
8. August 2016 17:30 – 19:30 Uhr
mehr...
Partei DIE LINKE / Stadtverband Stralsund Geschäftsstelle Heinrich-Heine-Ring 123
Ernst Thälmann - Ehrung
18. August 2016 16:00 – 16:30 Uhr
Zu Ehren des von den deutschen Faschisten am 18. August 1944 im Konzentrationslager Buchenwald ermordeten ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Deutschlands, Ernst Thälmann, führt der Kreisverband DIE LINKE. Vorpommern-Rügen mit dem Stralsunder Stadtverband am 18. August 2015 um 16:00 Uhr am Ernst-Thälmann-Denkmal an der...mehr...
Stadtverband DIE LINKE Vorpommern-Rügen Thälmann Denkmal - Sundpromenade - Stralsund
 
 
Willkommen beim Stadtverband Stralsund

Am 8. August +++ Vorstandssitzung des Stadtverbandes +++ um 17:30 h +++ Heinrich-Heine-Ring 123

18. Juli 2016

Stralsunder Friedensbündnis hat sich gegründet!

Nachdem sich am 8.7.16 das Stralsunder Friedensbündnis "Menschen für den Frieden" gründete, laden wir am:
 2. August um 18:00 Uhr in das STiC-er Theater in Stralsund, Frankenstraße 57, zu einem weiteren Treffen ein.
In Deutschland wird am 01. September 2016 der Antikriegstag begangen. Er erinnert jährlich an den Beginn des Zweiten Welt- krieges mit dem Angriff der Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939. Die Initiative für diesen Gedenktag ging vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) aus, der erstmals am 1. September 1957 unter dem Motto "Nie wieder Krieg" zu Aktionen aufrief. Auf dem Bundeskongreß des DGB 1966 wurde ein Antrag angenommen "...alles Erdenkliche zu unternehmen, damit des 1. September in würdiger Form als eines Tages des Bekenntnisses für den Frieden und gegen den Krieg gedacht wird."
"Wir rufen alle friedliebenden,demokratisch gesinnten BürgerInnen Stralsunds und Umgebung auf, uns mit Ideen und Engagement unterstützen, den 1. September als Weltfriedenstag wieder in unser aller Gedächtnis zu bringen."

Christina Winkel 
Im Auftrag Stralsunder Friedensbündnis "Menschen für den Frieden"

Wichtige Termine des Stadtverbandes Stralsund

Ernst Thälmann - Ehrung

Zu Ehren des von den deutschen Faschisten am 18. August 1944 im Konzentrationslager Buchenwald ermordeten ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Deutschlands, Ernst Thälmann, führt der Kreisverband DIE LINKE. Vorpommern-Rügen mit dem Stralsunder Stadtverband am:

18. August um 16:00 Uhr
am Ernst-Thälmann-Denkmal an der Stralsunder Sundpromenade

ein feierliches Gedenken mit einer Festrede durch. Alle Gäste unserer Region sowie alle Bürgerinnen und Bürger, welche sich der traditionellen Ehrung des bekannten deutschen Antifaschisten anschließen möchten, sind auf das herzlichste eingeladen.

Aktuelle Meldungen
24. Juni 2016

DIE LINKE gedachte der Opfer des Überfalls auf die UdSSR

Nicht nur ein Tag des Gedenkens, sondern ein Tag an dem wir laut sagen müssen: dass man endlich nicht gegen, sondern mit Russland arbeiten muss.

  • Redner: Dr. André Brie, MdL
  • Rednerin: Christina Winkel, Vorsitzende Stadtverband

Am 22. Juni 1941 früh um 03:15 Uhr begann der deutsche Überfall auf die Sowjetunion. Der Angriff bedeutete den Auftakt zu einem erbarmungslosen Vernichtungskrieg, in dem 27 Millionen sowjetische Bürger, mehrheitlich Zivilisten, ums Leben kamen. Daran erinnerte Dr. André Brie, Mitglied des Landtages MV für Die LINKE, in seiner Rede am 22. Juni 2016 am sowjetischen Ehrenmal in Stralsund auf dem Neuen Markt.
„Dass wir heute hier sind, ist nicht nur ein Gedenken, sondern auch eine hoch aktuelle Angelegenheit. Was machen die Bundesregierung, die europäische Union, die Nato? Die Sanktionen gegen Russland wurden gerade in dieser Woche verlängert. Polen, Lettland, Litauen, Estland und der Nato – Generalsekretär reden von Krieg und sie proben ihn gegenwärtig an den Grenzen von Russland. Das hier heute aufgezogene Banner, das Professor Glende gestaltet hat, zeigt die Fahnen von Ländern, in denen heute Krieg ist. Länder, aus denen Flüchtlinge kommen. Es zeigt aber auch die Fahnen von Ländern, die Verantwortung übernehmen müssen für Frieden, für eine Lösung von Konflikten. Darunter Deutschland, die USA , Russland, Israel, Polen, Türkei und natürlich auch die Europäische Union und die UNO.

Brie wies mahnend weiter darauf hin, dass am vergangenen Dienstag die Mitglieder des Willy-Brandt-Kreises die Bundesregierung aufgefordert haben, auf dem NATO Gipfel in Warschau ein deutliches Zeichen der Entspannungsbereitschaft und Zusammenarbeit zu setzen und der drohenden Spirale eines neuen Wettrüstens in Europa Einhalt zu gebieten. Es wird gefordert: weiterlesen

16. Juni 2016

Der Vorhang ist gefallen!

Foto: Volkstheater Rostock (Sewan Latchinian)
Foto: Volkstheater Rostock (Sewan Latchinian)

Mit Entrüstung haben wir von der fristlosen Entlassung des Rostocker Intendanten Sewan Latchinian erfahren. Da wird ein hochengagierter, künstlerisch renommierter Theater- mann dafür bestraft, dass er sich hartnäckig für den Erhalt des Vierspartentheaters der Hansestadt einsetzte!
Nach einem zweijährigen Kleinkrieg mit den Stadtoberen, in dessen Mitte bereits eine, dann zurückgezogene Kündigung stand, wurde nun endgültig die Reissleine gezogen. Wofür steht eigentlich die Fraktion „Rostocker Bund /Graue/ Aufbruch 09“, deren Antrag der Hauptausschuß folgte?
Für die Interessen der Rostocker Bürger wohl eher nicht!

Ein neuer Sparkommissar für das Theater wurde ja schnell gefunden! Latchinian wird sicher trotz der von ihm benannten „politischen Intrige“ und menschlicher Enttäuschung nicht deren Opfer werden. Aber was wird aus dem Rostocker Theater?
Auch über dem Theater Vorpommern hängt seit Jahren das Damoklesschwert. Wie weit soll kultureller Kahlschlag unter der SPD/CDU-geführten Landesregierung noch gehen?

Stadtvorstand DIE LINKE Stralsund

14. Juni 2016

Mit frischem Wind und viel jugendlichem Esprit - DIE LINKE stimmt sich in Stralsund mit dem Spitzenkandidaten Helmut Holter auf den Landtagswahlkampf ein

Am Samstag, den 11. Juni 2016 trafen sich die Mitglieder der LINKEN im Stralsunder "SIC" zu ihrer Mitgliederversammlung, zu der sie den Spitzenkandidaten zur Landtagswahl 2016, Genossen Helmut Holter, in ihrer Mitte begrüßen konnten. Im Rahmen einer angeregten Diskussion stimmten sich die Wahlkämpfer_innen gemeinsam mit den Direktkandidat_innen auf die kommenden (Wahlkampf)-Monate ein und zogen gleichzeitig eine kleine Bilanz des bisherigen Wirkens im Stadtverband.
Mit besonderem Beifall wurde der Videoclip und die Vorstellungsrunde der solid-Gruppe Stralsund honoriert. Die positive Entwicklung der Jugendarbeit im Kreisverband gibt damit sehr viel Anlass zum Optimismus. Bei bestem Wetter und einer sehr optimistischer Stimmung klang der Tag mit einer kleinen Grillparty aus. weitere Bilder  Persönliche Eindrücke unserer Kandidatin Christa Labouvie

Neueste Meldungen aus dem Landtag
26. Juli 2016 Helmut Holter/Pressemeldungen

Allerhöchste Zeit, die Beschäftigten und die Löhne in den Blick zu nehmen

Zum heute vorgestellten Wirtschaftsbericht 2016 erklärt der Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Helmut Holter:   „Selbstverständlich sind die Leistungen der Unternehmer und Beschäftigten anzuerkennen. Dies kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass M-V gegenüber den anderen Bundesländern nicht aufholt,... Mehr...

 
26. Juli 2016 Peter Ritter/Pressemeldungen

Bundeswehreinsatz im Inneren? – Nein, Danke!

Innenminister Lorenz Caffier befürwortet den Einsatz der Bundeswehr im Inneren. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:   „Der Innenminister fordert den Einsatz der Bundeswehr im Inneren, weil diese über Möglichkeiten und Techniken verfüge, die die Polizei nicht habe. Welche sollen dies bitteschön sein?... Mehr...

 
26. Juli 2016 Karen Stramm/Pressemeldungen

Krankenhausfinanzierung sichern – Landesregierung kennt Bedarf nicht

Zu den Antworten der Landesregierung auf die Kleinen Anfragen „Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern“ (Drs. 6/5512, 6/4146 ) erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Karen Stramm:   „Die Krankenhausinvestitionen in M-V sinken seit Jahren. Wurden dafür in der  zweiten Hälfte der 90er Jahre noch zwischen 146 und... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 5628