Willkommen beim Stadtverband Stralsund
11. Dezember 2017

SPD Landratskandidat Dr. Stefan Kerth wirbt um Unterstützung bei den Linken

LINKE, SPD und Grüne prüfen gegenwärtig die Möglichkeiten eines gemeinsamen Kandidaten für die Landratswahl im Kreis Vorpommern - Rügen im Mai 2018 aus.

Der Vorstand der Linken in Kreis  gab am vergangenen Freitag Dr. Stefan Kerth die Möglichkeit, sich als Landratskandidat  vorzustellen. Die Linke steht für eine Intensivierung der überparteilichen Zusammen-arbeit. „Mit einem neuen Landrat in einem solchen großen Kreis muss auch die Modernisierung der Ver-waltung mit effektiven, bürgernahen Strukturen, neu gedacht werden“, so Kreisvorsitzende Kerstin Kassner.
Zum Gesprächsergebnis sagte die Kreisvorsitzende: „ Wir  haben uns Herrn Kerth angehört, interessante gemeinsame Ansätze ausgetauscht und  die Möglichkeiten eines gemeinsamen Landratskandidaten aus-gelotet. Wir halten  alles offen. Bleiben aber im Gespräch.  Zunächst werden wir unsere Regionalver-bände über die Gespräche informieren und Ende Januar entscheiden, mit wem wir in die Landratswahl gehen“

Aktuelle Meldungen
  • Müther-Bau in Knieper West
  • Müther-Bau in Knieper West

Im Jahr 1964 fand die Grundsteinlegung für den Bau des Stadtteils Knieper-West statt. In der Maxim-Gorki-Str. wurde 11 Jahre später ein großer Gaststättenkomplex eröffnet. Der Erbauer des Hauses mit dem Namen „Stadt Stralsund“ ist Ulrich Müther - ein Architekt, der in der DDR durch seine eigenwillige sowie spektakuläre Bauweise einen gewissen Berühmtheitsgrad erlangte.
So schuf er z.B. das im Osten bekannte „Ahornblatt“ auf der Fischerinsel in Berlin, das leider dem Abriss zum Opfer fiel – doch die einer Raumschiff ähnelnden Rettungsstation in Binz und der TeePott in Rostock-Warnemünde existieren noch. Die sogenannten Hyparschalen-Konstruktionen gibt es auch in Finnland, Libyen, Kuwait und anderen Ländern. weiterlesen

20. November 2017

Wenke Brüdgam und Torsten Koplin neue Landesvorsitzende

Wir wünschen alles Gute und viel Erfolg!

  • Mitglieder des neuen Landesvorstandes
  • Kerstin Kassner, Rede auf dem Landesparteitag (Nov. 2017)

Der 6. Landesparteitag wählte am gestrigen Samstag in Neubrandenburg mit Wenke Brüdgam und Torsten Koplin MdL erstmals eine Doppelspitze. Beiden Neulingen im Amt der Landesvorsitzenden wünschen wir auch an dieser Stelle viel Erfolg und immer ein glückliches Händchen bei ihrer gewiß nicht leichten Aufgabe. Als Stellvertreter*innen für unsere Doppelspitze wurden Susanne Krone, Björn Griese und Dirk Bruhn gewählt. Gabi Göwe wurde als Landesschatzmeisterin im Amt bestätigt. weiterlesen

25. September 2017

Kerstin Kassner zieht erneut in den Bundestag ein!

Eine Stimme für die Region bleibt im Parlament

Vier Jahre Arbeit im Wahlkreis 15 und in Berlin sowie ein sehr engagierter Wahlkampf der LINKEN haben sich aus-gezahlt. Und Kerstin Kassner verspricht Kontinuität:
„Ich sehe meine Aufgabe auch weiter darin, für die Sorgen und Nöte der Menschen in unserer Region da zu sein, ihnen eine Stimme zu geben. Sie haben es verdient, ernst genommen zu werden, wie es auch die Region verdient, endlich mehr Aufmerksamkeit der großen Politik zu erhal-ten. Nur Worte und Ankündigungen helfen nicht, um niedri-ge Löhne zu überwinden und Infrastruktur und soziales Leben in Dörfern und Städten zu erhalten.“
Im Wahlkampf hat die LINKE gespürt, wie sehr die Menschen sich eine friedliche und sichere Zukunft wünschen. Kerstin Kassner sieht alle demokratischen Parteien in der Pflicht, nicht den populistischen Parteien das Feld zu überlassen. weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Landtag
7. Dezember 2017 Peter Ritter/Pressemeldungen

NSU-Netzwerk in M-V: Weit verzweigt und wenig aufgeklärt

Zur heutigen Anhörung des Sachverständigengutachters für den NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages, Dr. Gideon Botsch, im NSU-Unterausschusses im Schweriner Landtag erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:  „Im NSU-Komplex wurden Grundsätze der Ermittlungsarbeit vernachlässigt – und das gleich mehrmals. Nach... Mehr...

 
7. Dezember 2017 Jeannine Rösler/Pressemeldungen

Rolle rückwärts bei kommunalen Jahresabschlüssen ist nicht sinnvoll

Zum Kommunalfinanzbericht 2017 des Landesrechnungshofes erklärt die kommunal- und finanzpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jeannine Rösler:  „Es kann nicht verwundern, dass die Kommunen bei den Jahresabschlüssen hinterherhinken. Die Umstellung auf die Doppik war und ist immer noch mit einem sehr hohen Aufwand verbunden. Vor allem... Mehr...

 
7. Dezember 2017 Peter Ritter/Pressemeldungen

Grenzenloser Schnüffelwut der Innenbehörden Einhalt gebieten

Zur Tagung der Innenministerkonferenz heute und morgen in Leipzig, auf der u.a. ein Gesetzentwurf des Bundesinnenministers diskutiert wird, wonach Hersteller von Videoüberwachungs- und Alarmanlagen verpflichtet werden sollen, Geheimdiensten und Polizei einen Zugang zu privaten digitalen Endgeräten zu ermöglichen, erklärt der innenpolitische... Mehr...

 

Treffer 19 bis 21 von 6556