Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Meldungen SV Stralsund im Detail


DIE LINKE. Stralsund stellt ihre Kandidaten für die Bürgerschaftswahlen auf

Am 26.05.19 wählen die Stralsunderinnen und Stralsunder eine neue Bürgerschaft für ihre Hansestadt. Sie entscheiden, welche politischen Ziele in den nächsten 5 Jahren in der Stadt, in ihrem Stadtteil und nahen Umfeld verfolgt werden – wichtiger als das persönliche Bekanntsein mit einem Kandidaten ist evtl. das Wissen darüber, was er denn genau vorhat, welche inhaltlichen Schwerpunkte setzt er, wie ist seine Geisteshaltung. 

Eine wichtige Grundlage der politischen Zusammenarbeit innerhalb einer Partei ist daher ein Programm, in dem klar erkennbar wird, wo diese steht: links, rechts oder in der schwammigen Mitte?  In der Gesamtmitgliederversammlung des Regionalverbandes Stralsund der DIE LINKE stand daher, vor den Wahlen, die Verabschiedung des Wahlprogrammes zunächst an. Mehrere Monate wurde dieses Programm von den Stralsunder Genossinnen und Genossen entworfen, beraten, diskutiert – jedes Mitglied wurde einbezogen, vorbildlich demokratisch. 

Kultur- und Sportangebote sollen für Alle erschwinglich sein, der ÖPNV langfristig kostenfrei – neue Ortsteilbeiräte geben auch den Einwohnern eine Stimme. Eine sozial-ökologische Ausrichtung durchzieht das gesamte Programm: Verkehrsberuhigung, Lärmschutz, Freiräume sowie bezahlbare Wohnungen für die Einwohnerinnen und Einwohner. Bekannte Forderungen einerseits, andererseits jedoch auch viele neue Aussichten. 

Genau wie die Kandidatinnen und Kandidaten, deren Wahl sich nach Verabschiedung des Programms anschloss. Lokalmatadore wie Andrea Kühl, Maria und Marc Quintana-Schmidt auf den ersten Plätzen, doch danach folgen schon viele neue Gesichter wie der Vorsitzende des Stadtverbandes Christian Delfs, ein weiteres Vorstandsmitglied Christa Labouvie oder der parteilose Physiotherapeut Sebastian Lange. Einige Persönlichkeiten der Stadt konnten für eine Zusammenarbeit begeistert werden - mit dem Ergebnis, dass die Listen eine vielfältig Mischung aus Jung und Alt darstellen sowie quer durch alle Berufssparten reichen – 20 Kandidaten, 8 Frauen und 12 Männer treten am 26.05.19 für die Partei DIE LINKE an – vorher soll es einen intensiven und sehr motivierten Wahlkampf geben.

Die Übersicht unserer Bewerbenden für die Bürgerschaftswahlen am 26. Mai 2019:

Wahlbereich 1: Maria Quintana-Schmidt, Sebastian Lange (parteilos), Olga Fot (parteilos), Jens Köhler, Sieglinde Löhrmann-Ventz (parteilos), Thomas Melms (parteilos), Francis Sieler (parteilos), Marc Quintana-Schmidt, Andrea Kühl, Christian Delfs, Christina Winkel, Uwe Hecker, Doris Scheer (parteilos), Jürgen Oschmann, Christa Labouvie, Reinhard Rathel, Michael Werner, Bernd Buxbaum

Wahlbereich 2: Marc Quintana-Schmidt, Christa Labouvie, Sieglinde Löhrmann-Ventz (parteilos), Uwe Hecker, Olga Fot (parteilos), Christian Ove Jungnickel, Maria Quintana-Schmidt, Jens Köhler, Francis Sieler (parteilos), Sebastian Lange (parteilos), Christina Winkel, Michael Werner, Andrea Kühl, Thomas Melms (parteilos), Doris Scheer (parteilos), Reinhard Rathel, Christian Delfs, Bernd Buxbaum

Wahlbereich 3: Andrea Kühl, Christian Delfs, Olga Fot (parteilos), Marc Quintana-Schmidt, Sieglinde Löhrmann-Ventz (parteilos), Robert Greiner-Pol (parteilos), Christina Winkel, Jens Köhler, Francis Sieler (parteilos), Thomas Melms (parteilos), Maria Quintana-Schmidt, Reinhard Rathel, Doris Scheer (parteilos), Michael Werner, Christa Labouvie, Sebastian Lange (parteilos), Jürgen Oschmann, Bernd Buxbaum