Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Meldungen aus dem Stadtverband

DIE LINKE. für zukunftssichere Theater in der Region Vorpommern

Wir stellen fest, dass im Dezember 2017 der mehrjährige Irrweg zur Gründung eines Staatstheaters Nordost durch die Kultusministerin beendet wurde. Trotz erheblichen Zeit- und Mittelaufwandes für diese Zielstellung sind wesentliche Zukunftsfragen der Theater weiter ungelöst. Um diesen Zustand der ständigen Ungewissheit und Unsicherheit zu beenden, fordern wir das Land, die Gesellschafter und die kommunalen Entscheidungsträger auf, in Gesprächen auf Augenhöhe und in überschaubaren Zeiträumen zu Entscheidungen zur Perspektive der Theater zu kommen. Kein Kulturabbau in Vorpommern!  Dabei gehen... Weiterlesen


"AfD" in Stralsund

Vorwort und Präsentationen von Siegfried Dienel. Der im Anschluß des Vorwortes zum Download bereitstehende Vortrag zum Thema: „AfD in Stralsund“ wurde auf der Mitgliederversammlung des Stadtverbandes DER LINKEN am 24.11.2017 gehalten. Er erfolgte zusammen mit der Auswertung der Bundestagswahl 2017 durch den Vorsitzenden des Stadtverbandes DER LINKEN, Genossen Christian Delfs. Diese Vorträge können nur im Zusammenhang gesehen werden. Inzwischen ist zwar einige Zeit ins Land gegangen. Doch das Gesagte ist immer noch aktuell. Nach dem Erscheinen des Magazins COMPACT 1-2018 mit den Reden vor... Weiterlesen


SPD Landratskandidat Dr. Stefan Kerth wirbt um Unterstützung bei den Linken

LINKE, SPD und Grüne prüfen gegenwärtig die Möglichkeiten eines gemeinsamen Kandidaten für die Landratswahl im Kreis Vorpommern - Rügen im Mai 2018 aus. Der Vorstand der Linken in Kreis  gab am vergangenen Freitag Dr. Stefan Kerth die Möglichkeit, sich als Landratskandidat  vorzustellen. Die Linke steht für eine Intensivierung der überparteilichen Zusammen-arbeit. „Mit einem neuen Landrat in einem solchen großen Kreis muss auch die Modernisierung der Ver-waltung mit effektiven, bürgernahen Strukturen, neu gedacht werden“, so Kreisvorsitzende Kerstin Kassner. Zum Gesprächsergebnis sagte die... Weiterlesen


DIE LINKE. Stralsund freut Erhalt des Müther-Bau "Stadt Stralsund"

Im Jahr 1964 fand die Grundsteinlegung für den Bau des Stadtteils Knieper-West statt. In der Maxim-Gorki-Str. wurde 11 Jahre später ein großer Gaststättenkomplex eröffnet. Der Erbauer des Hauses mit dem Namen „Stadt Stralsund“ ist Ulrich Müther - ein Architekt, der in der DDR durch seine eigenwillige sowie spektakuläre Bauweise einen gewissen Berühmtheitsgrad erlangte. So schuf er z.B. das im Osten bekannte „Ahornblatt“ auf der Fischerinsel in Berlin, das leider dem Abriss zum Opfer fiel – doch die einer Raumschiff ähnelnden Rettungsstation in Binz und der TeePott in Rostock-Warnemünde... Weiterlesen


Der 6. Landesparteitag wählt mit Wenke Brüdgam und Torsten Koplin eine neue Doppelspitze. Alles Gute und viel Erfolg!

Der 6. Landesparteitag wählte am gestrigen Samstag in Neubrandenburg mit Wenke Brüdgam und Torsten Koplin MdL erstmals eine Doppelspitze. Beiden Neulingen im Amt der Landesvorsitzenden wünschen wir auch an dieser Stelle viel Erfolg und immer ein glückliches Händchen bei ihrer gewiß nicht leichten Aufgabe. Als Stellvertreter*innen für unsere Doppelspitze wurden Susanne Krone, Björn Griese und Dirk Bruhn gewählt. Gabi Göwe wurde als Landesschatzmeisterin im Amt bestätigt. Für den weiteren Landesvorstand wurden gewählt: Waltraud Bauer, Jaqueline Bernhardt, Margit Glasow, Eva-Maria Kröger, Gudrun... Weiterlesen


Kerstin Kassner zieht erneut in den Bundestag ein!

Eine Stimme für die Region bleibt im Parlament Vier Jahre Arbeit im Wahlkreis 15 und in Berlin sowie ein sehr engagierter Wahlkampf der LINKEN haben sich ausgezahlt. Und Kerstin Kassner verspricht Kontinuität. „Ich sehe meine Aufgabe auch weiter darin, für die Sorgen und Nöte der Menschen in unserer Region da zu sein, ihnen eine Stimme zu geben. Sie haben es verdient, ernst genommen zu werden, wie es auch die Region verdient, endlich mehr Aufmerksamkeit der großen Politik zu erhalten. Nur Worte und Ankündigungen helfen nicht, um niedrige Löhne zu überwinden und Infrastruktur und soziales Leben... Weiterlesen