Skip to main content
Gewählte Mitglieder des Vorstandes des Stralsunder Stadtverbandes

Stadtverband DIE LINKE Stralsund gibt Vorsitz in junge Hände

Christian Delfs (38) neuer Vorsitzender

Der Stadtverband DIE LINKE traf sich am Samstag in der SIC an der Rostocker Chaussee um den Stadtvorstand zu wählen. 25 der 80 Mitglieder umfassenden Stadtverbandes waren der Einladung gefolgt. Als Gäste nahmen die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Kreisverbandes Vorpommern - Rügen Kerstin Kassner und Landtagsabgeordneter Dr. Wolfgang Weiß an der Mitgliederversammlung teil. Stadtvorsitzende Christina Winkel legte Rechenschaft über die Arbeit des Stadtverbandes der beiden letzten Jahre ab. In ihrer kämpferischen Rede betonte sie die Ziele der LINKEN im anstehenden Wahlkampf und forderte die Mitglieder ihrer Partei auf, offensiv für echte soziale Gerechtigkeit einzutreten und zu werben.

Dem 7 köpfigen Vorstand wird nun der 38 jährige Informatik Kaufmann Christian Delfs vorstehen, der mit 96 % gewählt wurde. Als stellvertretende Vorsitzende steht ihm die bisherige Vorsitzende, Christina Winkel, Opernsängerin a.D. , die mit 100 % gewählt wurde, mit ihren Erfahrungen zur Seite. Dem weiteren Vorstand gehören, Bernd Buxbaum, Christa Labouvie, Andrea Kühl, Marc Quintana Schmidt und Paul Dinse, an.

In seiner Antrittsrede stellte Christian Delfs klar, dass Die LINKE mit einem anspruchsvollen Wahlprogramm in den Wahlkampf zum Bundestag zieht. Kernpunkte sind: Der Mindestlohn soll von 8,84 auf 12 Euro steigen. Eine Mindestrente von 1050 Euro soll garantiert werden. Das Rentenniveau soll auf 53 Prozent steigen. Die Mütterrente soll für alle Kinder fließen, unabhängig vom Geburtsjahr. Auch Selbstständige, Freiberufler, Beamte und Manager sollen in die Rentenkasse einzahlen. „Die LINKE ist für junge Menschen zugänglicher und attraktiver geworden. Das muss sich nun auch in weiter steigenden Mitgliederzahlen zeigen“, so Christian Delfs.